Informationen // MATERIAL

Hier finden Sie Hintergrundmaterial über meine Person, meine Tätigkeiten und allgemeine Veranstaltungsinformationen einschl. Technik/Equipment.

Die Dokumente sind in erster Linie für Pressevertreter im Rahmen von Recherchen für Berichte/Artikel gedacht, sowie für Agenturen, die Informationen für textliche Ankündigungen, Werbung, oder Veranstaltungsplanung benötigen.

Jegliche Nutzung, Veröffentlichung oder ggf. Weitergabe der Informationen an Dritte bitte nur auf Anfrage bzw. Erlaubnis durch mich.

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch ist Facharzt für Neurologie sowie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsklinik in Regensburg. Er leitet dort die wissenschaftliche Arbeitsgruppe „Psychosozialer Stress und Schmerz“. Gemeinsam mit seiner AG hat er zahlreiche Publikationen über seine Forschungsthemen veröffentlicht und sich in diesem Bereich habilitiert. Er ist als Reviewer für verschiedene Fachjournals tätig und Mitglied in der neurowissenschaftlichen Gesellschaft. Er besitzt mehrere ärztliche Zusatzbezeichnungen und Fachlehrerausbildungen in den Bereichen der Stress-, Schmerz,- Sport- und Ernährungsmedizin.
Mit seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er auf neurowissenschaftlicher und psychologischer Basis innovative Methoden zur Gesundheitsprävention, Leistungserhaltung und Lebensführung in Beruf und Alltag. Dabei berücksichtigt er die typischen Probleme der modernen Arbeitswelt und Lebenskultur.
Geist und Gehirn stehen im Mittelpunkt seiner Inhalte, dies auf einer wissenschaftlich fundierten Grundlage, mit hohem Alltags- und Praxisbezug sowie einer äußerst humorvollen und spannenden Umsetzung…

Ein guter Vortrag…

… vermittelt brauchbare Inhalte. Aber er ist keine Bedienungsanleitung. Er erzählt vielmehr eine Geschichte, in die Sie eintauchen. Er erinnert an ein Drama mit spannenden Höhepunkten und überraschenden Wendungen. Er erzählt aus Ihrem Leben…
… wiederholt nicht mehrheitlich bekanntes Wissen. Er ist innovativ und hinterfragt Bewährtes. Er ermuntert die Perspektive zu wechseln. Er entwickelt eine Idee, die Sie auch im Nachhinein noch begleitet und zum Nachdenken anregt…
… hebt Ihre Stimmung und motiviert Sie. Er schafft Aufmerksamkeit und lässt die Zeit um Sie herum vergessen. Er erreicht Sie emotional, das macht ihn nachhaltiger. Wissenschaft darf Spaß machen, Seriosität darf humorvoll sein…
Ein guter Vortrag macht Sie neugierig…

Sie erhalten das Passwort gerne auf Anfrage.

 

Sie erhalten das Passwort gerne auf Anfrage.

 

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der wissenschaftlichen Originalien, Übersichtsarbeiten und klinischer Fallbeschreibungen. Die Liste wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

 

Wissenschaftliche Originalien:

Busch, V., A. Frese, and T. Bartsch, [The trigemino-cervical complex. Integration of peripheral and central pain mechanisms in primary headache syndromes]. Schmerz, 2004. 18(5): p. 404-10.
Busch, V. and C. Gaul, Exercise in migraine therapy–is there any evidence for efficacy? A critical review. Headache, 2008. 48(6): p. 890-9.
Busch, V. and C. Gaul, [Exercise in migraine treatment. Review and discussion of clinical trials and implications for further trials]. Schmerz, 2008. 22(2): p. 137-47.
Busch, V., J. Haas, T. Cronlein, C. Pieh, P. Geisler, G. Hajak, and P. Eichhammer, Sleep deprivation in chronic somatoform pain-effects on mood and pain regulation. Psychiatry Res, 2012. 195(3): p. 134-43.
Busch, V., W. Jakob, T. Juergens, W. Schulte-Mattler, H. Kaube, and A. May, Functional connectivity between trigeminal and occipital nerves revealed by occipital nerve blockade and nociceptive blink reflexes. Cephalalgia, 2006. 26(1): p. 50-5.
Busch, V., W. Jakob, T. Juergens, W. Schulte-Mattler, H. Kaube, and A. May, Occipital nerve blockade in chronic cluster headache patients and functional connectivity between trigeminal and occipital nerves. Cephalalgia, 2007. 27(11): p. 1206-14.
Busch, V., S. Kaube, W. Schulte-Mattler, H. Kaube, and A. May, Sumatriptan and corneal reflexes in headache-free migraine patients: a randomized and placebo-controlled crossover study. Cephalalgia, 2007. 27(2): p. 165-72.
Busch, V., W. Magerl, U. Kern, J. Haas, G. Hajak, and P. Eichhammer, The effect of deep and slow breathing on pain perception, autonomic activity, and mood processing–an experimental study. Pain Med, 2012. 13(2): p. 215-28.
Busch, V. and A. May, [Trigemino-autonomic headache syndromes]. Fortschr Neurol Psychiatr, 2003. 71(1): p. 17-23.
Busch, V. and W.J. Schulte-Mattler, Differentiation between uniform and non-uniform motor nerve conduction slowing. Clin Neurophysiol, 2010. 121(6): p. 890-4.
Busch, V., F. Zeman, A. Heckel, F. Menne, J. Ellrich, and P. Eichhammer, The effect of transcutaneous vagus nerve stimulation on pain perception–an experimental study. Brain Stimul, 2013. 6(2): p. 202-9.
Cronlein, T., B. Langguth, V. Busch, R. Rupprecht, and T.C. Wetter, Severe chronic insomnia is not associated with higher body mass index. J Sleep Res, 2015. 24(5): p. 514-7.
Cronlein, T., B. Langguth, P. Eichhammer, and V. Busch, Impaired Recognition of Facially Expressed Emotions in Different Groups of Patients with Sleep Disorders. PLoS One, 2016. 11(4): p. e0152754.
Draganski, B., C. Gaser, V. Busch, G. Schuierer, U. Bogdahn, and A. May, Neuroplasticity: changes in grey matter induced by training. Nature, 2004. 427(6972): p. 311-2.
Gaul, C. and V. Busch, [Impact of physiotherapy, massages and lymphatic drainage in migraine therapy]. Schmerz, 2009. 23(4): p. 347-54.
Haas, J., P. Eichhammer, H.C. Traue, H. Hoffmann, M. Behr, T. Cronlein, C. Pieh, and V. Busch, Alexithymic and somatisation scores in patients with temporomandibular pain disorder correlate with deficits in facial emotion recognition. J Oral Rehabil, 2013. 40(2): p. 81-90.
Jurgens, T.P., V. Busch, O. Opatz, W.J. Schulte-Mattler, and A. May, Low-frequency short-time nociceptive stimulation of the greater occipital nerve does not modulate the trigeminal system. Cephalalgia, 2008. 28(8): p. 842-6.
Jurgens, T.P., V. Busch, T. Schmidt-Wilcke, G. Schuierer, E. Leinisch, and A. May, Migraine-like headache in intracranial haemorrhage is alleviated by sumatriptan and almotriptan. Cephalalgia, 2008. 28(3): p. 302-4.
Jurgens, T.P., M. Leone, A. Proietti-Cecchini, V. Busch, E. Mea, G. Bussone, and A. May, Hypothalamic deep-brain stimulation modulates thermal sensitivity and pain thresholds in cluster headache. Pain, 2009. 146(1-2): p. 84-90.
Kern, U., V. Busch, R. Muller, M. Kohl, and F. Birklein, Phantom limb pain in daily practice–still a lot of work to do! Pain Med, 2012. 13(12): p. 1611-26.
Kern, U., V. Busch, M. Rockland, M. Kohl, and F. Birklein, [Prevalence and risk factors of phantom limb pain and phantom limb sensations in Germany. A nationwide field survey]. Schmerz, 2009. 23(5): p. 479-88.
Kreuzer, P., B. Langguth, R. Popp, R. Raster, V. Busch, E. Frank, G. Hajak, and M. Landgrebe, Reduced intra-cortical inhibition after sleep deprivation: a transcranial magnetic stimulation study. Neurosci Lett, 2011. 493(3): p. 63-6.
Langguth, B., V. Hund, V. Busch, T.P. Jurgens, J.M. Lainez, M. Landgrebe, and M. Schecklmann, Tinnitus and Headache. Biomed Res Int, 2015. 2015: p. 797416.
Pieh, C., C. Lahmann, F.V. Heymann, K. Tritt, T. Loew, V. Busch, and T. Probst, [Prevalence and comorbidity of somatoform disorder in psychosomatic inpatients: a multicentre study]. Z Psychosom Med Psychother, 2011. 57(3): p. 244-50.
Pieh, C., S. Neumeier, T. Loew, J. Altmeppen, M. Angerer, V. Busch, and C. Lahmann, Effectiveness of a multimodal treatment program for somatoform pain disorder. Pain Pract, 2014. 14(3): p. E146-51.
Zunhammer, M., V. Busch, F. Griesbach, M. Landgrebe, G. Hajak, and B. Langguth, rTMS over the cerebellum modulates temperature detection and pain thresholds through peripheral mechanisms. Brain Stimul, 2011. 4(4): p. 210-7 e1.
Zunhammer, M., H. Eberle, P. Eichhammer, and V. Busch, Somatic symptoms evoked by exam stress in university students: the role of alexithymia, neuroticism, anxiety and depression. PLoS One, 2013. 8(12): p. e84911.
Zunhammer, M., P. Eichhammer, and V. Busch, Do cardiorespiratory variables predict the antinociceptive effects of deep and slow breathing? Pain Med, 2013. 14(6): p. 843-54.
Zunhammer, M., P. Eichhammer, and V. Busch, Sleep quality during exam stress: the role of alcohol, caffeine and nicotine. PLoS One, 2014. 9(10): p. e109490.
Zunhammer, M., P. Eichhammer, J. Franz, G. Hajak, and V. Busch, Effects of acupuncture needle penetration on motor system excitability. Neurophysiol Clin, 2012. 42(4): p. 225-30.
Zunhammer, M., S. Geis, V. Busch, P. Eichhammer, and M.W. Greenlee, Pain modulation by intranasal oxytocin and emotional picture viewing – a randomized double-blind fMRI study. Sci Rep, 2016. 6: p. 31606.
Zunhammer, M., S. Geis, V. Busch, M.W. Greenlee, and P. Eichhammer, Effects of intranasal oxytocin on thermal pain in healthy men: a randomized functional magnetic resonance imaging study. Psychosom Med, 2015. 77(2): p. 156-66.
Zunhammer, M., A. Halski, P. Eichhammer, and V. Busch, Theory of Mind and Emotional Awareness in Chronic Somatoform Pain Patients. PLoS One, 2015. 10(10): p. e0140016.

Übersichtsarbeiten / Kasuistiken:

May, A, Busch, V (2002). „Neues zu Clusterkopfschmerzen und trigemino-autonomen Kopfschmerzsyndromen.“ Psycho 28: 263-267.
Busch, V, May, A (2003). “Trigemino-autonomic headache syndromes.” Fortschr Neurol Psychiatr 71(1): 17-23.
Busch, V, May, A (2004). „Nervus okzipitalis Blockade – Cross talk gegen Kopfschmerzen nutzen.“ Neurotransmitter 5 (15.Jahrgang): 54-56.
Busch, V, Frese, A, Bartsch, T (2004). “The trigemino-cervical complex. Integration of peripheral and central pain mechanisms in primary headache syndromes.” Schmerz 18(5): 404-10.
Busch, V (2007). „Die Beurteilung von Frovatriptan anhand klinischer Studien, Erfahrungen von Patienten und pharmakologischer Daten.“ Pharma Report – der niedergelassene Arzt 09/07.
Busch, V (2008). „Volkskrankheit Kopfschmerzen.“ Der Allgemeinarzt 16: 39-44.
Busch, V, Gaul, C (2008). “Exercise in migraine therapy– is there any evidence for efficacy? A critical review.” Headache 48(6): 890-9.
Busch, V,Gaul, C (2008). “Exercise in migraine treatment. Review and discussion of clinical trials and implications for further trials.” Schmerz 22(2): 137-47.
Busch, V (2009). „Migränetherapie – ein Update.“ Ars Medici 06/09: 233-239.
Koch, H, Kern, U, Busch, V (2009). “Die therapeutische Wirkung von Ausdauersport bei Migräne: Explorative Metaanalyse sportmedizinischer Studien.” MMW-Fortschritte der Medizin MMW-Fortschritte der Medizin 2, 59-62.
Gaul, C, Busch, V (2009). “Impact of physiotherapy, massages and lymphatic drainage in migraine therapy.” Schmerz 23, 347-354.Busch, V, and May, A. (2003). Morbus Fabry – eine seltne Lipidose mit zahlreichen neurologischen Komplikationen. Aktuelle Neurologie 30, 296-301.
Jurgens, T, Busch, V, Schmidt-Wilcke, T, Schuierer, G, Leinisch, E, May, A (2008). “Migraine-like headache in intracranial haemorrhage is alleviated by sumatriptan and almotriptan.” Cephalalgia 28(3): 302-4.
Haas, J., Betz, M., Eichhammer, P., and Busch, V (2009). Ein “treuer Begleiter”: Stalking an einem Opfer über 33 Jahre. Psychiatrie und Psychotherapie 4, 165-167.

Bücher / Buchbeiträge:

Busch, V, May, A (2002). Kopf- und Gesichtsschmerzen. München, Urban und Fischer.
Busch, V (2003/2007/2010). Neurologische Störungen. 1st, 2nd, 3rd edition. Facharztwissen Allgemeinmedizin. Jobst, D. München, Urban und Fischer.
Busch, V (2007). Schlafstörungen und Persönlichkeit – Eine Analyse des Einflusses von Persönlichkeitsfaktoren auf das Schlafverhalten junger Erwachsener. Saarbrücken, VDM Verlag Dr.Müller.

Hier finden Sie ein paar Informationen, die im Rahmen der Buchung meiner Person relevant sein könnten. Sie sollen Planung und Organisation der Veranstaltung erleichtern helfen.

 

Nachfolgend finden Sie ein paar Informationen über verwendete Technik und Ausstattungswünsche bzw. -vorschläge im Rahmen der Vortrags- und Seminartätigkeit. Wünsche des Veranstalters können dabei selbstverständlich immer berücksichtigt werden, sollten dann aber vorher abgesprochen worden sein.

 

Hier finden Sie meinen Standardvertrag. Gerne können einzelne Passagen nach Rücksprache geändert oder ergänzt werden. Das Passwort erhalten Sie auf Anfrage.

 

Sämtliche Fotos dürfen im Rahmen der Werbung für eine gemeinsame Veranstaltung oder deren Nachbereitung und der redaktionellen Recherche zu meiner Person für Zeitungsartikel, Interviews, Radio- oder TV-Aufzeichnungen verwendet werden.